Curriculum Vitae

2002-2007

Fachoberschulreife

 

2007-2011

Ausbildung zum staatlich geprüften Biologisch technischem Assistent (BTA) mit Fachhochschulreife.
Als BTA arbeitet man als Biologe im Labor. Das Aufgabenfeld ist vielseitig und beinhaltet unter anderem Mikrobiologie, Versuche mit Tieren, Biochemie, Analyseverfahren, Zellkultur und Gentechnik. Im letzten Jahr dieser Ausbildung bin ich über Youtube auf Aquaponik gestoßen. Ich entschloss von diesem Zeitpunk an meine weitere Ausbildung komplett auf Aquaponik auszurichten.

 

2011-2012

Allgemeine Hochschulreife

 

2012

Workshop zum indoor Fischfarmer

 

 

2013

Mehrwöchiger Lehrgang in den Niederlanden: Tilapia hatchery and nursery management

 

2012-2013

Neben dem Studium der Agrawissenschaften 1 Jahr Tätigkeit als Aushilfskraft im ältesten Fischfachgeschäft in  Bonn ( Fisch Meyer). Anbei ein Auschnitt aus meiner Arbeitsbeurteilung:

 

"Wolfgang Grüne, geboren am14.06.1991 ist seit dem 01.12.2012 in unserem Unternehmen als Aushilfe tätig. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist der Verkauf von Frischfisch, Schalen- & Krustentieren, Feinkostsalaten und Räucherfisch. Das Filetieren und veredeln von Fischen und Fischproduckten gehört ebenfalls dazu.


Herr Grüne zeichnet sich durch seine rasche Auffassungsgabe aus. Er ist zuverlässig, sauber, ehrlich und pünktlich. Er arbeitet nicht nur auf Anweisung, sondern zeigt durch sein Handeln, dass er betiebliche Zusammenhänge und Abläufe gedanklich nachvollzieht und praktisch umsetzt.


Herr Grüne entwickelte sich schon nach kurzer Zeit zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sein Verhalten gegenüber Kunden, Kollegen und Vorgesetzten ist vorbildlich."

2014

Acht Wochen Praktikum bei Viridis Aquaponics in Californien

Ein Ausschnitt aus dem "Letter of recomondation":

 

To whom it may concern,
Wolfgang Grüne joined Viridis Aquaponics, Inc. during a time of transition and expansion. He
spent two months living and working on our 10 acre facility. To our great benefit, Wolfgang proved to be
a far more than a simple summer intern.

In fact, he was able to lead and implement many changes we have now adopted for our aquaculture program. His knowledge and experience have been crucial to the next phases for our operation in Watsonville, as well as the plans we are drawing for our next facility. I was especially impressed that Wolfgang was so flexible in terms of customizing his knowledge of
aquacultural principles to fit our site and our budget. It is rare to have an employee with the dynamic
background in both greenhouse and fish production. In addition to addressing hurdles we were
experiencing in aquaculture, Wolfgang helped greatly in the construction of our new stream system and
cucumber production.
In every capacity as an employee and contributor, Wolfgang is an ideal candidate; always
dependable, cheerful, and hard-working. It would be our pleasure and an asset to have him our staff
and is always welcome to return.

 

2014

 

Vier Wochen Praktikum bei der Aqua Orbis Fine Food GmbH & CoKG

 

2015

 

Zwei Wochen Praktiukum bei der Fischzucht Schulte. Der Betrieb hat sich seit über 20 Jahren auf die Aufzucht und Mast von Europäischen Welsen (Silurus glanis) spezialisiert und produziert Jährlich 30t Fisch.

 

2016

 

Bachelor Abschluss an der Friedrich Wilhelms Universität zu Bonn im Fachbereich Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Pflanzenproduktion mit Abschlussarbeit in der Pflanzenernährung. Der Thema meiner Bachelor These lautete: Nutzung von Abwasser aus der Aquakultur für Hydroponik. Im Rahmen meiner Arbeit nahm ich Proben von verschiedenen Fischzuchtanlagen. Darunter befanden sich drei Kreislaufanlagen und ein Durchfluss-System. Durch meine These bekam ich ein tieferes Verständnis für Pflanzenernährung und ich konnte Faktoren identifizieren, die den Nährstoff-Ausstoß einer Fischzucht beeinflussen. Darüberhinaus konnte ich ermitteln, welche Nährstoffe von den Fischen nicht bereit gestellt werden und ggf. ergänzt werden sollten für eine erfolgreiche Hydrokultur.

 

2016-2018

 

Master of Aquaculture and marine ressource management an der Wageningen Universität in den Niederlanden. In dem Studium (auf Englisch) habe ich mich auf den Fachbereich Aquakultur spezialisiert. Dort konnte ich mein bereits vorhandenes Wissen vertiefen und komplementieren. Zudem ist die Ausbildung an dieser Universität sehr Praxis orientiert und engst verknüpft mit Forschung.  Darüberhinaus wird einem Aquakultur im globalen Kontext vermittelt  und Teamfähigkeit durch Gruppenarbeit gefördert. Der Abschluss wird voraussichtlich Ende 2018 erreicht.  


" Motivation und Leidenschaft haben mich auf den heutigen Wissensstand gebracht!"